Alfred de Musset

Alfred de Musset

Zitate von Alfred de Musset sind gemeinfrei.

Zitate von Abraham Lincoln sind gemeinfrei.

Liebe ist etwas Großes, man braucht Mut zur Liebe.
Echter Wissensdurst und Schwungkraft des Geistes sind die besten Lehrmeister gut veranlagter Naturen.
Nachbarschaft hat zu allen Zeiten großes Unheil angerichtet; es gibt nichts Gefährlicheres als eine hübsche Nachbarin.
Der allzu alten Welt bin ich zu spät geboren.
Wenn zwei Liebende einig sind, bedeuten Schwierigkeiten kein Hindernis.
Wer lieben kann, liebt nur einmal im Leben.
Die Unbeständigen lieben nicht; sie spielen mit den Herzen.
Reisen ist das beste, ja das einzige Heilmittel gegen Kummer.
Süß oder gallenbitter, Tränen erleichtern immer.
So lasset uns gehen, in einem Kuß, zu einer unbekannten Welt.
Der Künstler verdient es wohl, vom Kaiser bedient zu werden.
Ein unglückliches Volk bringt die größten Künstler hervor.
Den Weg des Vaters wird dereinst das Kind auch gehn.
Wenn die Liebe der Gewöhnung widersteht, hat sie nichts mehr zu befürchten.
Alles, was war, ist nicht mehr. Alles, was sein wird, ist noch nicht. Das ist unser Unglück.
Wenn Liebe ein Duft ist, so ist die Blume, die ihn verströmt, die schönste der Schöpfung.
Eine glückliche Erinnerung ist vielleicht auf Erden wahrer als das Glück.
Freundliches Sichverstehen führt zu Sympathie, und Sympathie führt zu Liebe.
Eine Laune ist eine kleine Leidenschaft.
Große Künstler haben kein Vaterland.
Die Geschichte meines Lebens ist die Geschichte meines Herzens.
Erfahrung ist der Name, den die Menschen ihren Torheiten und Sorgen geben.
Von allen Schwestern der Liebe ist das Mitleid die schönste.
Die Rückkehr lässt dich den Abschied lieben.
Süß ist es, aber gefährlich, wenn man zu sagen wagt, daß man liebt!
Der Mensch ein Lehrling ist, der Schmerz sein wahrer Meister, Und keinem wird Erkenntnis, so er nicht gelitten.