August von Platen-Hallermünde

August von Platen-Hallermünde

Zitate von August von Platen-Hallermünde sind gemeinfrei.

Zitate von Abraham Lincoln sind gemeinfrei.

Es scheint, daß der Norden, nachdem ich einmal den Süden gesehen, nicht mehr recht begeistern will.
Niemand, der sich nicht selbst überzeugt, wird von dir überzeugt werden.
Ein Scherz hat oft gefruchtet, wo der Ernst nur Widerstand hervorzurufen pflegte.
Ohne alle Sinnlichkeit kann keine Liebe sein.
Dem frohen Tage folgt ein trüber, Doch alles wiegt zuletzt sich auf.
Hüte dich vor den Torheiten der Liebe
Dieser entsetzlichen Furcht vor dem Geist, ihr Guten, entschlagt euch; kommt ihm näher, er ist lieblich und ohne Gefahr.
Uns glücklich macht nur lieben, ach, und geliebt zu sein.
Wo die Praxis des Lebens fehlt, ist das Studium immer nur eine halbtätige Arbeit.
Man muß das, worüber man theoretisiert, erst erfahren haben, dann treten die Dinge von selbst in ihr gehöriges Licht.
Wer im Gesang schwach ist, schlage die Leier entzwei.
Verächtlich ist des Kleinlichen Eitelkeit, nicht aber des Edlen Stolz.
Ein wirkliches Bauwerk ist ein versteinerter Rhythmus, deshalb selten, wie auch selten ein gutes Gedicht.
Bildung ist vollendete Natur, Verbildung ist Grimasse.
Große Künstler sind die einzigen Reichen, welche ihr ganzes Glück mit uns teilen.
Bunt Aneinandergereihtes ergötzt zwar, doch es ermüdet Bald, Einfaches erquickt ewig das Auge des Geists.
Pöbel und Zwingherrschaft sind ewig verschwistert; die Freiheit hebt ein geläutertes Volk über den Pöbel empor.
Die Welt ist eine Tafel, noch viel ist unbeschrieben.
Nicht Besitz ist alles, auch entsagen schwellt das Herz mit einem edlen Stolz.
Wenigen Sterblichen ist es um Wahrheit, aber den meisten irgend um eine Partei, irgendein Dogma zu tun.
Rangstolz ist in nichts begründeter persönlicher Dünkel.
Denn die Wahrheit hat von jeher nur den Schurken weh getan.
Scroll to top