Baltasar Gracián y Morales

Baltasar Gracián y Morales

Zitate von Baltasar Gracián y Morales sind gemeinfrei.

Zitate von Baltasar Gracián y Morales sind gemeinfrei.

Es ist eine große Kunst zu wissen, wie man Wind verkauft.
Sich zu entspannen ist besser, als beschäftigt zu sein.
Unnachgiebigkeit muß im Willen liegen, nicht im Urteil.
Das Gute ist noch einmal so gut, wenn es gut ist.
Der Geschmack läßt sich ebenso kultivieren wie der Geist.
Ein anspruchsloser Mensch ist wie ein offener Brief, den ein jeder lesen kann.
Ohne Mut trägt die Weisheit keine Früchte.
Wenn du weise bist, so lebe wie du kannst, kannst du nicht leben wie du willst.
Wenige können uns Gutes antun, aber fast jeder kann uns Schaden zufügen.
Bücher sind die Nahrung der Seele.
Es dahin bringen, daß man zurückgewünscht wird.
Das Meiste wird nicht erlangt, weil es nicht unternommen wird.
Man überlege mit der Vernunft, damit man nicht widerlegt werde vom unglücklichen Ausgang.
Es zeugt nicht von Klugheit, daß man den Übeln entgegengeht; es sei denn um sie zu überwinden.
Der Zeit nachgeben, heißt sie überflügeln.
Die Verachtung ist ferner auch die klügste Rache.
Das einzige, was uns wirklich gehört, ist die Zeit. Sogar derjenige, der nichts besitzt, hat sie.
Vertrauen ist die Mutter der Sorglosigkeit.
Ein guter Witz hilft oft schneller als ein guter Rat, der durch langweilige Belehrung hervorgebracht wird.
Das Gute ist zweimal so gut, wenn es kurz ist.
Ein Weiser nutzt seine Feinde besser aus als ein Narr seine Freunde.
Es gibt keinen Tropf, der nicht bösartig wäre.
Man wende die menschlichen Mittel an, als ob es keine göttlichen, und die göttlichen, als ob es keine menschlichen gäbe.
Im Reden ist Diskretion viel wichtiger, als Beredsamkeit.
Scroll to top