Blaise Pascal

Blaise Pascal

Zitate von Blaise Pascal sind gemeinfrei.

Zitate von Blaise Pascal sind gemeinfrei.

Je weiser und besser ein Mensch ist, um so mehr Gutes bemerkt er in den Menschen.
Die niemals ihre Meinung zurücknehmen, lieben sie mehr als die Wahrheit.
Es gefällt uns, einen König »Fürst« zu nennen, weil das seine Qualität verringert.
O, die Wunde des Gewissens wird keine Narbe, und die Zeit kühlt sie nicht.
Das Wetter und meine Laune haben wenig miteinander zu tun. Ich trage meinen Nebel und Sonnenschein in meinem Inneren.
Die schönen Taten, welche in der Verborgenheit geschehen, sind die schönsten.
Wir erkennen die Wahrheit nicht nur mit dem Verstand, sondern auch mit dem Herzen.
Der Mensch ist für die Freude geboren.
Es ist eine Beredsamkeit des Schweigens, die tiefer eindringt, als es das Sprechen je könnte.
Das ganze Glück der Menschen besteht darin, bei anderen Achtung zu genießen.
Da Gott aber derart verborgen ist, ist jede Religion, die nicht lehrt, Gott sei verborgen, nicht die wahre.
Es ist Gottes Art, durch kleine Dinge große Wirkungen hervorzurufen.
Das letzte, was man findet, wenn man ein Werk schreibt, ist, zu wissen, was man an den Anfang stellen soll.
Es gibt keine Wahrheit außerhalb der Liebe.
Freundliche Worte kosten nichts, aber bringen viel ein.
Beim Ballspiel benutzen alle den gleichen Ball, aber einer bringt ihn am besten ins Ziel.
Die Weisheit führt uns zur Kindheit zurück.
Die Menschen rufen niemals so viel Leid hervor, als wenn sie aus Glaubensüberzeugung handeln.
Du würdest mich nicht suchen, wenn du mich nicht gefunden hättest.
Alles ist von dem gleichen Meister geschaffen und geleitet: die Wurzel, die Zweige, die Blätter, die Grundsätze, die Folgerungen.
Der Sinn empfängt von den Worten seine Würde, anstatt sie ihnen zu geben.
Scroll to top