Edmund Burke

Edmund Burke

Zitate von Edmund Burke sind gemeinfrei.

Zitate von Edmund Burke sind gemeinfrei.

Der Krieg stellt alle moralische Verpflichtungen ein, und was lange abgestellt ist, läuft Gefahr, ganz abgeschafft zu werden.
Zugeständnisse der Schwäche sind Zugeständnisse der Furcht.
Die richtige Art, um die Toten zu trauern, besteht darin, für die Lebenden zu sorgen, die zu ihnen gehören.
Alles, was nötig ist, damit das Schlechte in der Welt gewinnt, sind genügend gute Menschen, die nichts tun.
Die Regierung ist eine Erfindung der menschlichen Weisheit zur Befriedigung menschlicher Bedürfnisse.
Ein Volk gibt niemals seine Freiheit auf, außer in irgendeiner Verblendung.
Wer mit uns ringt, stärkt unsere Nerven und macht uns tüchtiger. Unsere Gegner sind unsere Helfer.
Ich kenne keine Methode, nach der man eine ganze Nation unter Anklage stellen kann.
Tatsachen sind für den Geist, was die Nahrung für den Körper ist.
Gesetz und unumschränkte Gewalt sind in ewiger Feindschaft.
Das einzige unfehlbare Kriterium der Weisheit für den vulgären Geist: Der Erfolg.
Religiöse Verfolgung mag sich unter dem Deckmantel einer törichten und übereifrigen Frömmigkeit verbergen.
Ehrgeiz kann kriechen, aber auch hoch fliegen.
Das Beispiel ist die Schule des Menschen; in einer andern lernen sie nichts!
Sie verteidigen ihre Irrtümer, als verteidigten sie ihr Erbe.
Die Gleichberechtigung der Männer in Amerika macht Fortschritte: Wirbelstürme tragen jetzt auch männliche Namen!
Erziehung ist die billigste Verteidigung der Nation.
Es gibt eine Grenze, wo Zurückhaltung aufhört, eine Tugend zu sein.
Schlechte Gesetze sind die schlimmste Form der Tyrannei.
Je erlaubter etwas ist, desto langweiliger wird es.
Umstände sind es, die jeden politischen Plan wohltätig oder verderblich für die Menschheit machen.
Spielen ist dem Menschen innewohnendes Prinzip.