Leonardo da Vinci

Leonardo da Vinci

Zitate von Leonardo da Vinci sind gemeinfrei.

Zitate von Leonardo da Vinci sind gemeinfrei.

Zitate von Leonardo da Vinci

Die Menschen werden jenes Ding verfolgen, vor dem sie am meisten Angst haben.
Man kann nichts lieben oder hassen, wenn man keine Erkenntnis davon hat.
Während ich glaubte, ich würde lernen, wie man leben soll, habe ich gelernt zu sterben.
Die Wahrheit war immer nur eine Tochter der Zeit.
Wer sich der Praxis hingibt ohne Wissenschaft, ist wie der Steuermann, der ein Schiff ohne Ruder und Kompaß besteigt und nie weiß, wohin er fährt.
Wer das Böse nicht bestraft, befiehlt, daß es getan wird.
Rascher als alles andere entsteht die Angst
Wer von der Erfahrung etwas erwartet, was nicht in ihr liegt, der entbehrt der Vernunft.
O menschliches Elend! Wie vielen Dingen wirst du des Geldes wegen hörig!
Wer das Leben nicht schätzt, hat es nicht verdient.
Man mag noch so viele Nullen zusammenzählen wie man will: es gibt doch keine Eins.
Die große Erkenntnis ist die große Liebe.
Und wenn du allein sein wirst, wirst du ganz dein sein.
Wer die erhabene Weisheit der Mathematik tadelt, nährt sich von Verwirrung.
Die Wissenschaft verjüngt die Seele und vermindert die Bitternis des Alterns. Deshalb sammle die Weisheit wie eine süße Nahrung für das Alter.
Wer seinem Stern folgt, kehre nicht um.
Schon die kleinste Katze ist ein Meisterwerk.
Wo man schreit, ist keine klare Erkenntnis.
Wie gutes Tagwerk frommen Schlummer bringt, so rechtes Leben einen fröhlichen Tod.
Es wird nichts geliebt, es werde denn erkannt.
Wo die meiste Empfindung, da ist das größte Leid.
Keine größere und keine kleinere Herrschaft kannst du haben als über dich selber.
Alle unsere Erkenntnisse haben ihren Ursprung in der Empfindung.
Es ist besser, du hörst den Entrüstungsschrei des Weisen als die Lieder des Dummkopfes.
Wieviel Schönheit empfängt das Herz durch die Augen!

 

Scroll to top