Ostern (3)

Ostern (3)

Ostern (3) sind Bilder, die eine bestimmte Gefühlsregung, also eine Emotion, oder einen Bezug ausdrücken sollen.

altding.com hat eine große Ostern (3) Sammlung.

Ostern 123

Zitate von Unbekannt
Erfahrung ist gut, aber oft auch eine große Last.
Ein ausgeglichener Charakter entstand selten auf ausgeglichenen Wegen.
Das Ruhige ist des Unruhigen Herr.
Die meisten reisen nur, um wieder heimzukommen.
Wie seine Gedanken, so der Mensch.
Ich habe keine Zeit« bedeutet im Grunde: »Alles andere ist mir wichtiger.
Die Liebe ist kein Scheck auf Glück, den der andere einlösen soll.
Wer heiratet, kann die Sorgen teilen, die er vorher nicht hatte.
Welches ist der weiteste Weg? Der Weg zu meinem Nächsten.
In den Händen des Bösen wird auch das Gute böse.
Nicht was du hast wollen tun, oder hättest können tun, sondern das, was du getan, das allein macht deinen Wert.
Die echte, felsenfeste Güte muß am rechten Ort auch nein sagen können.
Rechne mit Schwierigkeiten, aber fürchte sie nicht.
Die Ehe ist ein Fallstrick, den uns die Natur legt.
Wer Reue nicht kennt, ist zu Mitleid nicht fähig.
Daß Männer gescheiter sind als Frauen, ist klar. Genauso klar ist, daß die Erde eine Scheibe ist.
Kinderpflege und Völkerpflege liegen in einem Tempel.
Manche Menschen gleichen den Bienen, aber nicht durch den Fleiß, sondern durch den Stachel.
Aus Katzenansicht gehört von A bis Z alles den Katzen.
Männer sind das beste andere Geschlecht, das zur Verfügung steht.
Menschenfurcht ist die hervorragendste Eigenschaft der meisten Menschen.
Zittern Hamster, Hund und Zeisig, wird es im November eisig.
Was ist die Liebe? Nicht Gedanke, nicht Stimmung, nicht Wille, – alles in einem!
Stechen im August die Mücken, soll man nichts im Bücken pflücken.
Die Liebe der Vorsehung in Übeln zu sehen, ist der Gipfel der Weisheit.
Wer seinen Ärger verkürzt, verlängert sein Leben.