Regelschutzfrist

Regelschutzfrist

Die Regelschutzfrist beträgt in der Europäischen Union und der Schweiz 70 Jahre,
beginnend mit dem Ablauf des Todesjahres des Urhebers (post mortem auctoris, abgekürzt p. m. a.).

Die Gemeinfreiheit beginnt demnach mit dem 1. Januar, der auf den 70. Todestag des Urhebers folgt
(Beispiel: das Todesdatum eines Malers 15. Mai 1941 hat im Urheberrecht zur Folge,
dass seine Werke ab 1. Januar 2012 gemeinfrei sind). Siehe dazu § 69 UrhG (ehemals § 34 LUG, § 29 KUG), Art. 7 Abs. 5 RBÜ, Art. 8 EU-Schutzdauerrichtlinie.

Quell:https://de.wikipedia.org/wiki/Regelschutzfrist

Scroll to top