Sammelsurium

Sammelsurium

Als Sammelsurium wird heutzutage eine ungeordnete, unsystematisch, ohne Zweck angelegte Sammlung bezeichnet.

Zitate von Unbekannt
Bin ich Gott nah, und er steht mir gegenüber, dann rufe ich ihn nur an, und er antwortet mir – Bin ich aber Gott fern, und er bleibt mir verborgen, dann muss ich zu ihm flehen.
Alle Wege führen nach Rom, doch nur einer zu Gott!
Werde nicht alt ohne Geld!
Das Leben ist hart, doch ich bin härter.
Die Zukunft ist ein ungeschriebenes Buch und über ungeborene Kinder spricht man nicht.
Protektion ist eine Leiter ohne Sprossen.
Verheiratete Männer können alle Fehler vergessen, die sie gemacht haben, weil es sinnlos ist, dass sich zwei dasselbe merken.
Manche Frauen geben nur dann einen Fehler zu, wenn sie bestimmt annehmen können, dass man ihnen widerspricht.
Das, was wir uns als Glück ausmalen, stellt sich nicht selten als dessen genaues Gegenteil heraus.
Einen schönen Mann kann nichts verunstalten.
Das Universum entstand, als Gott durch Null dividierte.
Sollte es Gott geben – dann wehe uns!
Wen der liebe Gott einmal bei der Arbeit erwischt hat, dem schickt er ständig neue Aufgaben.
Mitfreude ist die reinste, Schadenfreude die niedrigste Freude.
Lieber eine heiße Adresse, als eine kalte Wohnung.
Man muss Geist haben, um ihn aufgeben zu können.
Leider erlaubt es das Straßenverkehrsgesetz nicht, das Überfahren einer roten Ampel dadurch auszugleichen, dass man an der nächsten bei Grün stehen bleibt.
Die Frau ist die Werkstatt der Natur, in der das Leben erschaffen wird.
Lieber Sommersprossen als gar keine Gesichtspunkte.
Donnert’s im Mai, ist der April vorbei.
Wenn du verzweifelt bist, heißt das, dass du noch nicht die Wetterwendigkeit des Glücks kennst.
Die aufrichtigste Teilnahme bekunden die Menschen erst, wenn’s was zu teilen gibt.
Lieber einen bunten Teller als eine trübe Tasse.
Ich freue mich, also träume ich. Ich trauere, also bin ich.