Strichmännchen (7)

Strichmännchen (7)

Strichmännchen (7) sind Bilder, die eine bestimmte Gefühlsregung, also eine Emotion, oder einen Bezug ausdrücken sollen.

altding.com hat eine große Strichmännchen (7) Sammlung.

Strichmännchen 123456

7891011

Zitate von Unbekannt

Die Natur überlebt uns alle.
Auserwählte müssen einen höheren Preis bezahlen, Führer müssen sich ausweisen durch größere Leistungen.
Feigenblatt: eine alttestamentarische Modetorheit.
Worte sparen heißt, Gedanken anlegen, verzinsen und im richtigen Augenblick auszahlen.
Jeder Mann macht Fehler – Ehemänner merken sie nur schneller.
Menschen zählen zu den Herdentieren: Leithammel, gefolgt von Neidhammeln.
Der Spaß am Flirt ist, dass er zu nichts führt. Mit Liebe hört der Spaß auf.
Exhibitionist: ein Mann mit Blößen Wahn.
Der Fasching ist vorbei, was sind wir froh – die Narren sind jetzt wieder im Büro!
Ich bin nicht verantwortlich für meine Gefühle, aber ich bin verantwortlich dafür, wie ich mit ihnen umgehe.
Wenn Worte nicht genügen, ist es am besten, man schweigt.
Die Ehe ist den Preis, den ich bezahle, dass ich Hormone habe.
Der Glaube ist zu schön um wahr zu sein.
Zwischen Traum und Wirklichkeit liegt die Enttäuschung.
Was die Strenge nicht vermag, bewirkt die Güte.
Rache ist die Freude der »Kleinkarierten«.
Kleine Kinder treten der Mutter auf den Schoß, große auf das Herz.
Die Flitterwochen sind vorüber, wenn man zum ersten mal gähnt, ohne müde zu sein.
Man sagt jeder Frau etwas Hübsches, wenn man eine andere Frau kritisiert.
Mag sein, dass die Frau zu drei Vierteln aus Wasser besteht, aber guck dir mal die Küste an!
Spätestens dann, wenn das Firmen-Klopapier mit Ihrem Konterfei bedruckt ist, dürfte es sich zweifelsfrei um Mobbing handeln.
In der Ehe finden wir heraus, welche Art von Mensch unser Partner eigentlich gewollt hätte.
Wer Umweltprobleme nicht ernst nimmt, ist selber eines.
Manchmal ist auch eine Banane eine Banane.
Ich war mal genau so jung wie du, vielleicht noch jünger.
Das Vergnügen beim Zeugen eines Kindes verflüchtigt sich bei seiner Erziehung.
Jeder Mensch ist Weltgeschichte.
Bei den wenigsten Gefängnissen sieht man die Gitter.
Scroll to top