Unerwünschte Wildkräuter E

Unerwünschte Wildkräuter E

Der Gebrauch von Wildkräutern ist seit vorgeschichtlichen Zeiten üblich gewesen, größtenteils aber schlecht historisch dokumentiert, da sie nur gelegentlich in Urkunden erwähnt worden ist.

ABCD EFGH – I – J – K – LM – N – OP – Q – RSTUV – W – X – Y – Z

Pflanzenart Latein – Deutsch
Elymus-repens-Gemeine-Quecke-Kriech-Quecke-Unerwünschte Wildkräuter E Elymus repens
Gemeine Quecke, Kriech-Quecke

ABCD EFGH – I – J – K – LM – N – OP – Q – RSTUV – W – X – Y – Z

Unerwünschte Wildkräuter E
Elymus repens Gemeine Quecke, Kriech-Quecke
Liste der Wildkräuter
Aegopodium podagraria-Giersch, Geißfuß
Bellis Staude Stachelbeere
Capselia bursa-pastoris-Gewöhnliches Hirtentäschel
Cirsium arvense-Ackerkrazdistel
Elymus repens-Gemeine Quecke, Krich-Quecke
Galinsoga parviflora-Franzosenkraut
Oxalis corniculata-Hornfrüchtiger-Sauerklee
Stellaria media-Vogel-Sternmiere
Taraxacum ruderalia syn. Officinalis-Wiesen-Löwenzahn
Trifolium repens-Weiß-Klee
Urtica dioica subsp. Dioica-Große Brennessel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.